• leihweb 1100druck
  • leihweb 1100gesund
  • leihweb 1100handel
  • leihweb 1100medien
  • leihweb 1100muell

Leiharbeitnehmer/innen verdienen im Schnitt 1.700 Euro brutto

Berlin, 28.9.2015 – „Im Jahr 2013 lag das mittlere monatliche Bruttoentgelt in Betrieben mit wirtschaftlichem Schwerpunkt in der Arbeitnehmerüberlassung bundesweit bei 1700 Euro“, heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf Fragen der Grünen-Bundestagsabgeordneten Beate Müller-Gemmeke. Zum Vergleich: Der monatliche Durchschnittslohn Vollzeit beschäftigter Arbeitnehmer/innen im produzierenden Gewerbe und im dienstleistungsbereich lag im Jahr 2013 bei 3.449 Euro brutto. Den vergleichsweise niedrigen Durchschnittsverdienst von 1.700 Euro erklärt die Bundesregierung damit, dass Helfertätigkeiten, die meist niedrig entlohnt sind, in der Leiharbeit deutlich überrepräsentiert seien. So liege ihr Anteil in der Leiharbeit bei 52 Prozent, während er in der übrigen Wirtschaft nur zwölf Prozent ausmache.
Auch zur Dauer der Leiharbeitsverhältnisse macht die Bundesregierung Angaben. So waren im zweiten Halbjahr des vergangenen Jahres 54 Prozent der 800.000 in Deutschland tätigen Leiharbeitnehmer/innen weniger als drei Monate im Entleihbetrieb beschäftigt. Die Bundesregierung plant, die Höchstüberlassungsdauer der Leiharbeit auf 18 Monate zu begrenzen. Doch so lange dauert das Leihverhältnis ohnehin nur in wenigen Fällen.
 
Quelle: RP-Online