• leihweb 1100druck
  • leihweb 1100gesund
  • leihweb 1100handel
  • leihweb 1100medien
  • leihweb 1100muell

BAG begründet CGZP-Entscheidung - ver.di erfreut

BAG begründet CGZP-Entscheidung - ver.di erfreut

Berlin, 01.03.2011 - Ende letzten Jahres hatte das Bundesarbeitsgericht (BAG) in letzter Instanz die Tarifunfähigkeit der Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personal-Service-Agenturen (CGZP) festgestellt . Nun liegt die schriftliche Ausfertigung der Beschlusses vor. Der Begründung "sei zu entnehmen, dass die CGZP von Anfang an an einem Geburtsfehler gelitten hat.

Damit ist die Kernfrage beantwortet: Die CGZP konnte auch in der Vergangenheit keine Tarifverträge abschließen, deswegen gilt das Equal-Pay-Gebot mit allen Folgen", sagte der BAG-Sprecher Christoph Schmitz-Scholemann der "taz". Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di)  sieht das genau so. "Das BAG hat mit seiner Entscheidung die Grundlage dafür gelegt, dass Leiharbeitnehmer, für die bisher die CGZP-Tarifverträge galten, rückwirkend Ansprüche auf die Differenz zum Equal Pay geltend machen können, sagte der stellvertretende ver.di-Vorsitzende Gerd Herzberg.

Mehr dazu ist in der Pressemitteilung von ver.di nachzulesen.